72h Stunden

Informationen zur Versicherung

Versicherung für Aktionsgruppen

Ein Loch in der Hüpfburg, eine defekte Säge, die ausgeliehen war - es heißt zwar "Uns schickt der Himmel", aber auch bei der 72-Stunden-Aktion können leider kleinere Schäden entstehen. Wir wollen das zwar nicht hoffen, und sind sicher, unsere Aktionsgruppen geben Acht und gehen behutsam mit den Materialien um. Für den Fall der Fälle aber gibt es ein bundesweites Versicherungspaket für Aktionsgruppen (Haftpflichtversicherung). Wichtig: Sofern keine Versicherung über das Bistum besteht, müssen alle Aktionsgruppen vor Beginn der 72-Stunden-Aktion den Versicherungsbogen ausfüllen und zurücksenden. Diözesane Steuerungsgruppen bzw. regionale Koordinierungskreise können dies auch gebündelt für ihre Gruppen übernehmen.

Download der Versicherungsunterlagen für Aktionsgruppen:

Einzeldokumente:


 

Versicherung für aufsichtspflichtige Personen

Jede unserer 72-Stunden-Aktionsgruppen muss eine volljährige Person als Aktionsgruppenleiter/-in haben, der/die auch während dieses Zeitraumes die Aufsichtspflicht übernehmen kann. Wir empfehlen euch, das besondere Risiko abzusichern, das einer Verletzung der Aufsichtspflicht folgt. Ihr könnt für die volljährigen Aktionsgruppenleiter/-innen für einen sehr geringen Beitrag zusätzlich eine Haftpflicht-, Rechtsschutz- und Unfallversicherung abschließen. Weitere Informationen erhaltet ihr hier:

http://jhdversicherungen.de/index.php/versicherungen/zusatzversicherung-fuer-aufsichtspersonen

 

Noch Fragen?

Ihr seid nicht sicher, ob eure Auftakt- und Abschlussveranstaltungen versichert sind? Ihr wollt weitere Versicherungen abschließen, beispielsweise ein geliehenes Kraftfahrzeug versichern? Eure Aktionsgruppen sind größer als 20 Personen, und ihr wisst nicht, ob die Aktionsgruppenversicherung das abdeckt?

Wir haben für euch die wichtigsten Fragen rund um die Versicherungen zur 72-Stunden-Aktion schon einmal beantwortet.

Hier geht es zu den FAQ.

 

Alle weiteren Fragen rund um das 72-Stunden-Versicherungspaket beantwortet euch gerne Rainer Schulte von der Versicherungsvermittlungsgesellschaft des Jugendhauses Düsseldorf. Sendet ihm einfach eine E-Mail mit euren Fragen.