72h Stunden

MISEREOR unterstützt die 72-Stunden-Aktion

Logo MISEREOR

MISEREOR

MISEREOR ist das größte katholische Hilfswerk für Entwicklungszusammenarbeit. Gemeinsam mit den vielen Spendern in Deutschland hilft MISEREOR den Menschen dort, wo Armut und Unterdrückung am größten sind – egal, welche Hautfarbe sie haben und welcher Religion sie angehören.

In Afrika, Asien und Lateinamerika arbeitet MISEREOR seit Jahrzehnten erfolgreich mit einheimischen Organisationen zusammen. Gemeinsam mit den Mitarbeitern, mit Straßenkindern und Schülern, Kleinbauern und Menschenrechtsanwälten überlegt MISEREOR, wie am besten geholfen werden kann. Auch in Deutschland und Europa macht sich das Hilfswerk stark für eine gerechtere Welt: Mit vielen anderen Akteuren nimmt MISEREOR Einfluss auf Politik und Gesellschaft, so dass bei Diskussionen über Klimawandel oder Finanzmärkte auch die Perspektive der Armen beachtet wird.

 

Für Kinderrechte auf die Pauke hauen

 

Schon die kleinste Spende und die kleinste Aktion können helfen, die Welt gerechter zu machen. Das zeigt die Aktion „Mit 2 Euro im Monat helfen“ von MISEREOR jeden Tag: 2 Euro im Monat, das ist eine Spende, die sich fast jeder leisten kann. Und doch ermöglichen viele 2-Euro-Spender und die vielen Jugendlichen, die sich in Deutschland ehrenamtlich für die 2-Euro-Aktion stark machen, vielen Kindern und Jugendlichen einen besseren Start ins Leben.

Die 2-Euro-Aktion unterstützt Kinder und Jugendliche dabei, ihre Zukunft in die Hand zu nehmen und für ihre Rechte einzutreten – zum Beispiel auf den Straßen Indiens, in der Region der Großen Seen in Ruanda, am Kap in Südafrika und in den Elendsvierteln Argentiniens. In Buenos Aires finden über 150 Kinder und Jugendliche im Jugendzentrum „El Culebrón Timbal“ ein zweites Zuhause. Übersetzt heißt das Zentrum „Der Lindwurm mit der Pauke“. Laut und fröhlich geht es auch zu bei „El Culebrón Timbal“, wenn die Kinder und Jugendlichen Hip-Hop-Songs komponieren, Theater spielen, tanzen und mit kunterbunten Plastiken ironisch und witzig, nachdenklich und provozierend auf die Missstände in Politik und Gesellschaft aufmerksam machen.

 

 

 

Foto Schule Bonheure
Copyright: MISEREOR
Foto McOnCourt
Copyright: Michelly Rall/MISEREOR
Foto Facundo
Florian Kopp/MISEREOR

 

Gemeinsam viel bewegen

Gemeinsam lassen sich Dinge erreichen, die ein Einzelner niemals schaffen würde! Gemeinsam ist man stark! Gemeinsam lässt sich die Welt verbessern! Das ist die Idee hinter der Aktion „Mit 2 Euro im Monat helfen“ von MISEREOR – und hinter der 72-Stunden-Aktion. Deswegen macht MISEREOR gerne mit bei der Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend.

Weitere Informationen:  www.2-euro-helfen.de/72stunden

72-Stunden-Projektidee:

Unser Unterstützer MISEREOR hat auch eine Projektidee für die 72-Stunden-Aktion: Mit dem Mitmach-Tanz könnt ihr helfen, die Situation von armen Kindern in Argentinien zu verbessern.