DPSG Stamm Wartbaum, Windecken

Projektbeschreibung

Die Pfadfinder aus Windecken lassen Nidderau blühen! Mit Hilfe Eures Projekts der nächsten 72 Stunden soll Nidderau insektenfreundlicher werden.

Erweckt den Bauerngarten am Hexenturm aus seinem Dornröschenschlaf und wandelt ihn in ein Paradies für Bienen und sonstige Insekten!

• Prüft welche der bestehenden Sträucher und Hecken für Vögel und Insekten wertvoll sind. Entfernt den nicht förderlichen Teil der Bepflanzung und pflanzt ggf. neue Nährgehölze für Insekten.

• Brecht die Monokultur der Wiese auf und lasst eine bunte Blumen- und Blütenwiese entstehen.

• Unterstützt das Überwintern und die Brut der Insekten im Bauerngarten durch ein Luxushotel für Insekten.

 

Wertet das Wärtchen in der Nidder insektenfreundlich auf!

• Außerhalb der eingezäunten Wiese befindet sich um ein altes Entenhäuschen ein mit Brennnesseln verwilderter Bereich. Wandelt diesen Bereich in eine insektenfreundliche Blühfläche mit standortgerechter Bepflanzung. Das Häuschen kann dafür abgerissen werden.

• Pflanzt 3 heimische Obstbäume, die mit ihren Blüten Hummeln und Bienen Nahrung geben. Achtet darauf, die Bäume vor einer Zerstörung durch die am Wärtchen heimischen Nutrias zu schützen.

• Lasst im hinteren Bereich des Wärtchens mit einem der Bäume und durch eine vertikale Blumenwand ein schattiges Ruheplätzchen entstehen. Errichtet 2 – 3 Sitzbänke, die zum Verweilen im Schatten einladen.

• Baut eventuell noch 2 einfache Spielgeräte für kleine Kinder.

 

Errichtet am Naturschutzprojekt Nussbaumhain einen Platz zum Ruhen und Genießen!

• Errichtet einen Ruheplatz, der Wanderern und Spaziergängern die Möglichkeit zum Entspannen in der Natur bietet. Vielleicht kann es neben den klassischen Bänken auch ein Liegestuhl sein?

• Errichtet zum Schutz für Bienen, Hummeln, Marienkäfer und sonstiges Getier eine oder mehrere Nist- und Überwinterungshilfen.

 

Verbindet die drei Insekten-Hotspots durch einen Info-Wanderweg!

• Erstellt an jedem der von Euch gestalteten Insekten-Hotspots eine robuste Infotafel, die über den Insektenschutz informiert und auf die hier geschaffenen Gegebenheiten eingeht.

• Überlegt Euch einen spannenden und informativen Rundweg durch die Nidderauer Natur. Neben den von Euch gestalteten Punkten können weitere Insektenfreundliche Stationen dazukommen.

• Beschildert den Wanderweg durch ein Wanderwegzeichen.

• Erstellt einen Flyer, in dem der Wanderweg beschrieben und beworben wird.

 

Eröffnet den neuen Insekten-Rundweg gemeinsam mit den Bürgern der Stadt!

• Ladet zu einem Fest mit gemeinsamer Erstwanderung ein.

• Stellt den Teilnehmern die von Euch gestalteten Insekten-Paradiese vor.

• Stellt Samenbomben (Seedbombs) her und verteilt sie an die Bürger Nidderaus.

• Gebt den Bürgern der Stadt weitere Anregungen, wie sie im heimischen Garten Insekten schützen und unterstützen können.

 

Pfadi-Hütte

6VFR+J5 Nidderau 99, 61130 Nidderau

Pressekontakt

Steffen Presse
steffenwartbaumde

www.wartbaum.de

Kooperationspartner


Zum Seitenanfang