JR Schillingen

Projektbeschreibung

Baut einen Fußweg zum Schillinger „Heiligenhäuschen“ und verleiht dem Häuschen neuen Glanz, um es für die Menschen aus Kell und Schillingen wieder attraktiv zu machen

Schillingen ist eine Hochwaldgemeinde mit ca. 1.230 Einwohnern. Schillingen liegt im Südwesten von Rheinland-Pfalz im Kreis Trier-Saarburg und ist eingebettet in die schöne Natur des Hochwaldes, im Naturpark Saar-Hunsrück. Die Struktur des Ortes ist noch sehr dörflich, die Menschen sind untereinander vernetzt und die Dorfgemeinschaft ist noch lebendig. Traditionen spielen noch eine wesentliche Rolle und auch der Glaube ist in diesem Dorf noch spürbar. Zwischen Schillingen und Kell steht rechterhand ein Heiligenhäuschen, dass auch auf eine eine längere Tradition zurückblickt. Die ursprüngliche Entstehungszeit ist mir nicht bekannt. Vielleicht findet ihr sie heraus!? Sicher ist aber, dass es irgendwann in den 60er Jahren neu gebaut wurde, da es dem Straßenbau weichen musste. Für die Menschen im Ort scheint es tatsächlich eine wichtige Bedeutung zu haben. Es gibt immer wieder neue Kerzen, Blumen und man sieht regelmäßig Leute dort.

Ihr habt euch vor einiger Zeit überlegt, einen Weg dorthin zu bauen und im Laufe der Zeit habt ihr weiterhin überlegt, dass ihr das Heiligenhäuschen und den Bereich rundherum erneuern und verschönern wollt. Ich finde es sehr interssant, dass ihr euch gerade ein solches Projekt ausgewählt habt und finde es, ehrlich gesagt, richtig klasse. Denn mit dem Projekt traut ihr euch an etwas heran, was irgendwie auch außerhalb eurer Comfortzone liegt. Ich bin der Überzeugung, dass dieses Projekt den Leuten im Ort gefällt, ihnen hilft, ihren Glauben zu Leben und in der Dorfgemeinschaft dazu beiträgt, dass Traditionen weiter leben können und neu verortet werden. - Und nicht zuletzt hilft es dabei, dass die Geschichten, Erinnerungen und Erzählungen der älteren Menschen am Leben bleiben.

Im folgenden nun euer Projektauftrag:

1. Da das Heiligenhäuschen zu Fuss schlecht zu erreichen ist, legt die Gruppe einen Fußweg von Schillingen zu diesem Heiligenhäuschen an. Der Weg soll geschottert werden, damit er wetterfest ist und auch mit dem Kinderwagen oder ggf. dem Rollstuhl genutzt werden kann. Holt euch bei Bedarf beim Anlegen des Weges einen Fachmenschen zur Hilfe. Gestaltet die Abgrenzung des Weges zur Straße hin mit einem Sichtschutz und einer Lärmabgrenzung, damit man den Weg auch sicher und angenehm gehen kann.

2. Die Kapelle benötigt dringend einen "Refresher", sowohl innen, als auch außen. Verpasst dem Heiligenhäuschen einen neuen Anstrich und bringt das Inventar wieder in Ordnung bzw. ersetzt die Teile, die zu sehr in die Jahre gekommen sind. Wichtig hierbei ist, dass die Grundelemente und auch der Charme der Kapelle erhalten bleiben. Aber ihr werdet sicherlich auch Möglichkeiten finden, eure Ideen miteinzubringen und das Gesamtbild mit kleinen (oder auch größeren) Details zu verändern. Hierbei ist es sehr wichtig, den Kontakt zu den älteren Menschen im Ort zu suchen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

3. Sammelt alle Informationen, die ihr zum Heiligenhäuschen bekommen könnt und alle Informationen über die Bedeutung von Maria für die Menschen aus dem Ort und dokumentiert diese. Lasst sie einerseits in eure Arbeit einfließen (ggf. könnt ihr noch „Maria hat geholfen“ Schildchen aufhängen, oder eine Schautafel mit Erklärungen zur Kapelle gestalten) und überlegt euch , wie diese dokumentiert werden können. Erstellt ein Buch, eine Schautafel, eine Homepage oder ähnliches mit euren Infos. Entscheidet je nach Menge der Informationen. Seid kreativ!

 

4. Abschlussfest

 11:00 Uhr Gottesdienst am Heiligenhäuschen mit anschliessender Prozession zur Kirche

 Gestaltung eines Abschlussfestes für die Bevölkerung. Stellt hier eure Aktion vor, sorgt für Essen und Trinken und überlegt euch eine Möglichkeit „wahlwirksam“ zu sein!

 

Jugendraum

St. Albanus Straße 3, 54429 Schillingen

Pressekontakt

Kristina Franzen
Kristina.franzent-onlinede

Kooperationspartner


Zum Seitenanfang