Jugendgruppe Wasserliesch

Projektbeschreibung

Gestaltet eine Demokratiebank bei euch im Ort

Einleitung zum Projekt:

Am 23. Mai 1949 - vor genau 70 Jahren - trat das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland in Kraft. Das Grundgesetz ist die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland und bildet die Basis unserer Demokratie. In insgesamt 146 Artikeln sind die Grundrechte von Bürgerinnen und Bürgern, die Aufgaben der einzelnen Regierungsorgane, wie etwa der Bundesregierung, dem Bundestag und dem Bundesrat, und Gesetze zum Finanzwesen und der Rechtsprechung des Bundes verankert. Die Artikel des Grundgesetzes stehen über allen anderen deutschen Rechtsnormen. Egal welche Hautfarbe du hast, woher du kommst oder welche Sprache du sprichst - in Deutschland haben alle Menschen die gleichen Rechte. Das schreibt das Grundgesetz vor. Es gilt für alle, die in Deutschland leben und schützt die Freiheit, Gleichheit und Menschenwürde der Menschen.

Schön und gut, aber was hat das mit euch zu tun? Zum 70-jährigen Jubiläum des Grundgesetzes ist es eure Aufgabe, euch kreativ mit den Themen Grundgesetz und Demokratie auseinanderzusetzen. Dafür haben wir uns etwas ganz Besonderes ausgedacht:

Und hier euer genauer Auftrag:

1. Aufgabe: Gestaltet eine Demokratiebank in eurem Ort

Gemeinsam mit einem Künstler habt ihr die Möglichkeit, eure Ideen und Meinungen zum Thema Grundgesetz und Demokratie auf eine große Holzbank zu bringen, die ihr anschließend in eurer Ortgemeinde aufstellen und präsentieren dürft. Dabei könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen. Überlegt euch ein Thema, oder mehrere Themen (auch in Bezug auf Jugend), die euch interessieren, euch beschäftigen und die auch andere Menschen zur Diskussion anregen.

2. Aufgabe: Gestaltet eine Infotafel

Damit ihr auch übermitteln könnt, was ihr euch mit der künstlerischen Umsetzung der Aufgabe an der Bank gedacht habt, habt ihr außerdem noch den Auftrag, eine Infotafel selbst zu gestalten. Hierbei könnt ihr ebenfalls kreativ arbeiten. Dichten, Malen, Texte schreiben. Erzählt den Menschen eure Ideen und Gedanken zu dem Projekt und wie es entstanden ist. Eure Collage wird dann anschließend auf eine Aluminiumverbundplatte gedruckt, sodass sie sicher gegen äußere Einflüsse neben eure Bank platziert werden kann.

3. Aufgabe: Organisiert ein kleines Abschlussfest

Am Sonntag, dem letzten Tag der 72 Stunden Aktion, finden – wie passend – bei euch im Ort auch die Kommunalwahl und Europawahl statt! Um euer geschaffenes Stück zu präsentieren, habt ihr als dritte Aufgabe den Auftrag, ein kleines Demokratiefest zu gestalten und damit die Öffentlichkeit über eurer Projekt und das Thema zu informieren sowie euch als Gruppe zu präsentieren. Organisiert für Sonntagmittag ein kleines Fest mit Kaffee, Getränken, Kuchen, Spielen, Musik etc., zu dem ihr alle interessierten Leute einladet. Hierfür solltet ihr euch auch überlegen, wie ihr das Fest am besten öffentlichkeitswirksam „verkauft“. Flyer, Plakate, persönliche Einladungen etc. solltet ihr nicht vergessen! Auch solltet ihr euch überlegen, wen ihr einladen wollt (Vereine, Bürgermeister, Projektpaten) und was für ein Programm ihr auf die Beine stellen wollt (Kuchenverkauf, Vorführung, Musik etc.). Hierzu solltet ihr nochmal Rücksprache mit dem Bürgermeister halten.

Euer grober Fahrplan für die kommenden Tage:

• Donnerstag:

- Abholung der Bänke im Spielmobillager

- Planung (Zeitplan/ Aufgabenverteilung etc.) der nächsten Tage

- Erste Auseinandersetzung mit dem Thema Grundgesetz

- Absprache und Vorstellung der Gruppe bei Herr Thelen

• Freitag:

- Konzeptentwicklung und künstlerische Umsetzung der Bank mit dem Künstler von 10:00 -17:00 Uhr

- Ideensammlung für Inhalte zur Infotafel

• Samstag:

- Planung Demokratiefest

- einkaufen, Plakate erstellen; Rahmenprogramm aufstellen Wegen der Geschäftsöffnungszeiten solltet ihr auch überlegen, ob und was für die Präsentation am Sonntag noch Wichtiges angeschafft werden muss

- Umsetzung der Ideen zur Infotafel

- Fundament gießen

• Sonntag:

- Vorbereitung Demokratiefest

- Umsetzung Demokratiefest

 

Jugendnetzwerk Konz

Olkstraße 45, 54329 Konz

Pressekontakt

Annika Köhler
a.koehlerjunetkode

Kooperationspartner


Zum Seitenanfang