Katholische Jugend Leipzig

Projektbeschreibung

Mitarbeit im Familienzentrum Leipzig-Grünau

Die Katholische Dekanatsjugend Leipzig ist sich einig, dass für die 72-Stunden-Aktion ein Projekt geeignet ist, welches vielgestaltige Elemente beinhaltet. Somit ist für die Jugendlichen, aber vor allem für die alle ProjektteilnehmerInnen gewährleistet, dass bunte, ansprechende Tage entstehen.

Gemeinsam mit dem Caritasverband Leipzig e.V. werden die Jugendlichen der Katholischen Dekanatsjugend Leipzig im Kinder-, Jugend- und Familienzentrum Grünau in unterschiedlichen Bereichen mitarbeiten bzw. eigenständige Projekte durchführen. Vorgesehen ist ein Eröffnungsfest, bei dem mit allen ein gesundes und dabei preisgünstiges Essen gekocht werden soll. Ziel ist hier, den Kindern und Jugendlichen zu verdeutlichen, dass gesunde Ernährung auch mit weniger Geld möglich ist.

Als pädagogisches Element möchten die Jugendlichen mit den Kindern im Familienzentrum verschiedene Gruppenspiele ausprobieren und eine Lesenacht gestalten. In der Spielepädagogik geht es unter anderem darum, Kreativität und Motivation sowie die Kommunikationsfähigkeit zu fördern und einen emotionalen Ausgleich zu schaffen. Ähnlich verhält es sich mit der Lesenacht. Sie möchte nicht nur Lesekompetenz stärken, sondern durch ihre Besonderheit abends bzw. nachts stattzufinden, unserem Projekt einen eigenen erlebnispädagogischen Charakter hinzufügen. Da die Kinder und Jugendlichen ihre Lieblingsbücher mitbringen, wird durch das ihren Interessen angepasste Lesen die Gesamtveranstaltung ein spannendes Erlebnis.

In Zusammenarbeit mit unseren Pfadfindern, aber auch Jugendlichen, die sich handwerklich betätigen möchten, soll ein Bienenhotel o.Ä. entstehen. Im Sinne der Nachhaltigkeit wird weiterhin eine Müllsammelaktion im nahegelegenen Park stattfinden.

Dekanatsjugendseelsorge Leipzig

Nonnenmühlgasse 2, 04107 Leipzig

Pressekontakt

Jasmin Hack
infodekanatsjugend-leipzigde


Zum Seitenanfang