Kobracycling

Projektbeschreibung

"Lixo ou Arte?" Ist das Müll oder Kunst?- Aus alt mach neu, dem brasilianischen Recyclingsystem auf der Spur

„Lixo ou Arte?“ – „Müll oder Kunst“ (nach dem Motto: „Ist das Kunst oder kann das weg?“)

 

Gemeinsam mit den Kindern der Jugendzentren von Kobra sollte Aufklärungsarbeit bezüglich der Mülltrennung und des anschließenden Recyclings, im Rahmen der 72h Aktion, betrieben und in Zukunft weiterhin fortgeführt werden.

Dazu besuchte die Aktionsgruppe „Kobracycling“ zu Beginn der 72h die „Coopercicla“, eine in Rondonópolis ansässigen Mülltrennungsgewerkschaft und Recyclingfabrik, welche sich vor einigen Jahren aus einem Projekt von Kobra gründete.

Vor Ort bekam die Gruppe das Recyclingsystem erklärt (Nach welchen Kriterien wird Müll getrennt? Kann man mit dem Müll Geld verdienen und wieviel? Was passiert danach?), die Müllpresse vorgeführt und konnte weitere Fragen zum Thema stellen.

Dies diente dazu, sowohl die Kinder, als auch deren Familien, welche es durch die Kinder vermittelt bekamen, für die Wichtigkeit der in Brasilien quasi nicht praktizierten Mülltrennung zu sensibilisieren.

Begleitet wurde die Aktion neben der „Coopercicla“ maßgeblich von der "Associação Koblenz Brasil-Kobra".

Bereits im Vorfeld wurden von den Kindern alte Plastikflaschen, die sonst im Müll gelandet wären gesammelt und mit ins Projekt gebracht. Weitere ca. 400 Plastikflaschen wurden beim Besuch der Coopercicla von dieser für die Aktion gestiftet.

 

Nach dem Ausflug wurden in der Zentrale der Associação Kobra die Flaschenhälse, -böden und Deckel vom Rest getrennt, gesäubert und bemalt. Die bemalten Bestandteile des „Mülls“ wurden anschließend zu einem Kunstwerk in Form eines Bildes angeordnet und auf einer Holzplatte, die ebenfalls im Rahmen der Aktion mit alten Schulheftpapieren beklebt wurde, befestigt.

Dieses Kunstwerk, welches eine große brasilianische Flagge, in der sich zwei weitere Flaggen sowie Menschen, die durch die Flagge miteinander verbunden sind befinden, wird zukünftig eine Wand in der Zentrale von Kobra zieren.

Das Kunstwerk kann folglich auch noch nach der Aktion bewundert und dazu genutzt werden weitere Menschen auf die Trennung von Müll aufmerksam zu machen. Neben diesem Aspekt, soll es aber auch die Verbundenheit von Deutschland und Brasilien innerhalb der Associação Kobra darstellen.

Der verbleibende Rest der Flaschen wurde nach der Aktion zur „Coopercicla“ gebracht und dort recycelt, während die Farbreste noch innerhalb der Aktion zur Verschönerung des Innenhofs genutzt wurden.

 

Associação Koblenz Brasil-Kobra

Avenida Deputado Emanuel Pinheiro (Vila Operária) 2723, 7800000 Rondonópolis-Mato Grosso Brasil

Pressekontakt

Janina Kreisel
J.Kreisel99webde

http://associacaokoblenzbrasil-kobra.blogspot.com/

Social Wall


Zum Seitenanfang