KOK St. Goar/Sim.-Kast.

KO Kreis für den Bereich St. Goar, Simmern,Kastellaun

Die Vorbereitungen für eine der größten Solidaritätsaktionen der Jugend haben im Landkreis begonnen. Der Koordinierungskreis für den Rhein-Hunsrück hat sich gebildet. Er sucht Gruppen, die mitwirken wollen, und Projektaufträge von sozialen Einrichtungen, die in 72 Stunden umgesetzt werden können.

 

Nachbarschaftstreffen organisieren, Partnerschaften zu Asylunterkünften entwickeln und Klettergerüste aufbauen: All das waren Projekte der bundesweiten 72-Stunden-Aktion 2013. Während dieser drei Tage haben mehr als 170 000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene die Welt ein bisschen besser gemacht.

 

Der Kreativität der Aktionsgruppen sind bei den Projekten keine Grenzen gesetzt. Egal ob Engagement in der Geflüchtetenhilfe, in Seniorenzentren oder im Kindergarten: Wichtig ist es, Solidarität mit anderen zu zeigen und mit vollem Einsatz dabei zu sein. Kooperationen mit interkulturellen und interreligiösen Partnern sind bei den Projekten ausdrücklich erwünscht, und auch internationale Projekte werden unterstützt.

 

Im Jahr 2019 soll der Fokus noch stärker auf sozialen Projekten liegen. Von der Aktion sollen verstärkt regionale Anstöße für gesellschaftliche und soziale Entwicklung ausgehen. Denn nicht nur Bauprojekte wie Klettergerüste oder die Gestaltung von Grünflächen können nachhaltig erlebbare Aktionen sein. Auch Diskussionsrunden, Straßenfeste oder politische Aktionen wirken noch nach den drei Tagen für eine positive Entwicklung unserer Gesellschaft.

 

Im Koordinierungskreis arbeiten mit: Carsten Kling, Tobias Petry, Clemens Fey, Christian Gütthoff, Christine Winkler und Claudia Jörg.

 

Fachstelle für K.u. J. Pastoral Bad Kreuznach

Poststr. 6, 55545 Bad Kreuznach

Pressekontakt

Susanne Mülhausen
susanne.muelhausenbistum-trierde

www.fachstellejugend-badkreuznach.de


Zum Seitenanfang