Ministranten Bräunlingen

Projektbeschreibung

72 Stunden für meine Stadt

1. Bolzplatz evtl. in Kooperation mit Jugendsozialarbeit

- Lageverschiebung Richtung SSO

- Neuaufstellung Ganzmetalltore mit Erdspießen als Bodenanker

- Sitzgelegenheiten in Robinie Rundholz und Metallfüßen

- Ballfangzaun entlang Flutmulde mit Schwartenbretterzaun

- Unebenheiten beseitigen

- Evtl. nach Absprachen Aufpflanzung entlang Flutmulde

- Benutzungsordnung (vgl. städtische Regelung)

2. Feuer-/ Grillstelle

- Sitzgelegenheiten (Vandalismussicher, evtl. Natursteine)

- Grillstelle mit Glut- und Aschebehälter (Modell Grillhütte Unterbränd)

- Brennholzbevorratung (Vorschlag Fr. Krotzinger)

- Verbrennschutz als Einfassung (Vorschlag Gabionen)

- Abfallentsorgung

- Benutzungsordnung

- Flächengestaltung

3. Schulteiche (zwischen Hallenbadgebäude und Stadthalle)

- Müll- und Abfallentsorgung

- Biberschäden aufarbeiten

- Nachpflanzung mit Biberschutz

- Abstimmung mit kommender Aufgabe

4. Naturschutz am Schulteich/ hinter der Stadthalle

- Planung, Bau eines Insektenhotels bzw. Insektenmauer (s. Skizze)

- Flankierende Insektenschutzmaßnahmen

- Flankierende Vogelschutzmaßnahmen

- Flankierende Fledermausschutzmaßnahmen

- Kleintiere/ Reptilien/ Käfer/ …

 Erarbeitung eines Konzeptes für den Lebensraum am und um den Schulteich für bedrohte Tierarten (Kataster zur späteren Kontrolle der Einrichtungen erstellen)

5. Heckenerlebnispfad

- Holzgestelle warten

- Wetterschutzdächer mit Blechverwahrung nachrüsten

- Kontrolle der Fundamente

- Holzschutzarbeiten, Anstriche

- Vogelschutzmaßnahmen

- Kleintierschutzmaßnahmen

- Einrichtungen der Stationen ggf. verbessern

 

6. Plant, Organisiert eine Projektübergabe im Rahmen eines Festes am Sonntag für die Bevölkerung von Bräunlingen und Umgebung und pflanzt dabei den Erinnerungsbaum.

Denkt daran, es ist Wahl!

 

Pfarrbüro Bräunlingen

Hüfingerstraße 2, 78199 Bräunlingen

Pressekontakt

Philipp Schaupp
schaupp2498gmailcom

Kooperationspartner


Zum Seitenanfang