Stamm Lahntal

Projektbeschreibung

Anlegen einer Feuerstelle

Zwischen der St. Lubentius Basilika und dem katholischen Pfarrheim in Dietkirchen auf der Grünfläche "alter Friedhof" werden zu verschiedenen Veranstaltungen Lagerfeuer gemacht. So nutzt beispielsweise die Freiwillige Feuerwehr Dietkirchen diesen Ort für das jährliche St. Martinsfeuer. Bislang ist dort jedoch noch keine befestigte Feuerstelle und der Boden wird für gewöhnlich in Mitleidenschaft gezogen.

Die Aufgabe besteht darin eine angemessene befestigte Feuerstelle für diesen Ort zu Planen und während der 72-Stunden Aktion gemeinsam mit der Gruppe umzusetzen. Hierfür ist denkbar, dass dazu die ausgewählte Feuerstelle zunächst ausgekoffert, begradigt und anschließend gepflastert wird. Es sollte auch darauf geachtet werden, dass der Kern der Feuerstelle "geschützt" ist, damit ein durch Wind verursachter bodennaher Funkenflug möglichst verhindert wird. Dies kann z.B. durch eine Vertiefung im Kern oder durch einen "Schutzring" um den Kern der Feuerstelle erreicht werden.

Zusätzlich zur Feuerstelle soll in den 72 Stunden auf dem Platz ein geschütztes Lager für Brennholz errichtet werden.

Während der Aktion soll vor Ort in Zelten übernachtet werden, um die 72 Stunden auch gemeinsam zu verbringen.

Kath.-Pfarrheim St. Lubentius

Kirchgasse 3, 65553 Limburg

Pressekontakt

Lars Eufinger
l.eufingergmailcom

www.stamm-lahntal.de

Kooperationspartner


Zum Seitenanfang