Hospital Litembo (Tansania)

Projektbeschreibung

Die Freiwilligen können bei verwaltungstechnischen Aufgaben wie Medikamentenausgabe und -verwaltung mithelfen oder sich im Bereich Krankenpflege und Versorgung von Patienten engagieren.

Die Diözese Würzburg ist seit mehr als 25 Jahren Partnerdiözese zu Mbinga, Tansania. Zu den diözesanen Einrichtungen in Tansania gehört auch das Krankenhaus in Litembo. Das Litembo Hospital ist mit 320 Betten das wichtigste Krankenhaus in der Diözese Mbinga mit rund 500.000 Menschen und liegt nahe dem Nyassa-See (Lake Malawi) an der Grenze zu Malawi. Auf den Stationen Chirurgie, Entbindung, Gynäkologie, Innere Medizin, Infektionskrankheiten und einer Kinderstation werden jährlich ca. 200.000 Menschen medizinisch versorgt. Ambulant behandeln Ärzte ihre Patienten in den Abteilungen Augen- und Zahnheilkunde. Um das Hospital herum bieten zwölf Krankenstationen und vier Gesundheitsstationen eine grundlegende Versorgung für die verstreut liegenden, kleinen Dörfern.

Die Freiwilligen können bei verwaltungstechnischen Aufgaben wie Medikamentenausgabe und -verwaltung mithelfen oder sich im Bereich Krankenpflege und Versorgung von Patienten engagieren.

Weltfreiwilligendienst-Büro

Ottostraße 1, 97070 Würzburg

Pressekontakt

Stephanie Kloidt
stephanie.kloidtbistum-wuerzburgde

http://www.wfd-wuerzburg.de/litembo/


Zum Seitenanfang