Prävention

Das Thema „Prävention“ ist auch während der 72-Stunden-Aktion wichtig!
In der Jugendverbandsarbeit schützen wir Kinder und Jugendliche. Dies
tun wir durch einen achtsamen Umgang miteinander und einer wachsamen
Haltung. Auch während der 72-Stunden-Aktion achten wir auf die Einhaltung
der Schutzkonzepte zur Prävention sexualisierter Gewalt und handeln nach
unseren Verhaltenskodizes.

Wir achten die Rechte von Kindern und Jugendlichen! Wir hören ihnen zu,
begegnen ihnen wertschätzend mit Respekt und Vertrauen. Wir fördern sie
darin, ihre Persönlichkeit zu entfalten, eigene Bedürfnisse und Anliegen zu
formulieren und selbstbewusst aufzutreten. Wir fordern von ihnen einen
achtsamen Umgang mit sich selbst und den anderen. Wir sind für sie da.
Wir achten ihre Grenzen und gehen verantwortungsbewusst mit Nähe und
Distanz um. Wir arbeiten damit präventiv und schaffen einen gelungenen
Rahmen für den Schutz von Kindern und Jugendlichen.

Eine Handreichung vom BDKJ-Paderborn findet ihr hier.

Weitere Informationen zum Umgang mit sexualisierter Gewalt und Prävention im Alltag findet ihr hier.


Zum Seitenanfang