Jetzt gehts los!

Ihr seid schon voller Tatendrang und könnt es kaum erwarten bis die 72-Stunden-Aktion beginnt?

Hier haben wir ein paar Ideen gesammelt, mit denen ihr schon vorher auf die Aktion im Mai 2019 aufmerksam machen könnt. In 7,2 Stunden, 7,2 Minutenoder 72 Sekunden könnt ihr schon jetzt die Welt ein kleines Stückchen besser machen. Zum Beispiel an den drei Tagen genau ein Jahr vor der Aktion, also vom 23. bis 26. Mai 2018.

Los geht's!

7,2 Stunden Aktionsideen

Videos zum Thema Nachhaltigkeit erstellen

Besucht mit eurer Gruppe einen Ort, der für euch ein gutes Beispiel für Nachhaltigkeit ist und erklärt warum. Geht zum Beispiel in einen Faires Kleidungsgeschäft und führt ein Interview mit dem*der Ladenbesitzer*in und lasst euch erklären, was die verkaufte Ware fair macht. Darüber könnt ihr bei Facebook oder auf eurer Internetseite informieren.

Nachbarschaft stärken

Eine gute Nachbarschaft unterstützt sich gerne und funktioniert nur, wenn sich die Menschen untereinander kennen. Bringt die Leute in eurem Ort zusammen egal ob jung oder alt ob reich ob arm – tauscht euch aus und gestaltet ein schönes Rahmenprogramm. Macht zum Beispiel ein Mitsingkonzert: Organisiert eine Musikgruppe, verteilt Liedblätter und singt gemeinsam. Oder organisiert einen Tanzkurs im Park. Den Feierideen sind keine Grenzen gesetzt!

Ein bunter Ort

In eurem Ort seht ihr viel grau in grau? Es gibt Straßenzüge, an denen ihr nicht gerne langgeht? Macht euren Ort bunter und sorgt dafür, dass sich die Menschen wohler fühlen. Streicht zum Beispiel die Straßenunterführung bunt an oder verteilt Blumensamen in den öffentlichen Beeten.

Erstellen einer Wheelchair-Map

Es gibt überall Barrieren, die für Menschen im Rollstuhl nicht zu überwinden sind. Erstellt eine Karte, auf der ihr diese Barrieren einzeichnet und diese der Öffentlichkeit zur
Verfügung stellt. Wahlweise könnt ihr auch die Plattform https://wheelmap.org/ weiter ausbauen und barrierefreie Orte markieren.

Guerilla Gardening

Sucht verwaiste Plätze wie Blumenbeete, Baumscheiben, Pflanzenkübel oder Verkehrsinseln. Überlegt, was ihr pflanzen wollt und ob der Standort zu dieser Pflanze passt. Wählt robuste Pflanzen, die Wasserknappheit, viel Sonne, viel Schatten oder unachtsame Fußgänger aushalten. Wählt auffallende Pflanzen (groß, bunt, duftend), die das Stadtbild verändern. Egal was ihr vorhabt, denkt daran, nur unbenutztes, heruntergekommenes Land zu bepflanzen und verlasst es in besserem Zustand, als ihr es vorgefunden habt.

Stolpersteine reinigen

Vor 75 Jahren, am 22. Februar 1943, wurden Sophie und Hans Scholl durch das Naziregime hingerichtet. Doch nicht nur sie sondern Millionen unschuldige Menschen wurden zu Opfern des nationalsozialistischen Regimes. Daran zu erinnern ist unheimlich wichtig und unsere Pflicht, damit so etwas nie wieder passiert.

Stolpersteine sind Gedenktafeln für die Opfer des Nationalsozialismus. Nehmt einen Lappen und Putzmittel und reinigt die Steine in eurer Stadt, damit sie wieder glänzen. Denn ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen wird. Mehr dazu findet ihr unter http://www.stolpersteine.eu/.

7,2 Minuten Aktionsideen

Straßenkreide

Trefft euch mit eurer Gruppe an einem öffentlichen Platz (z.B. Marktplatz, Rathausplatz, …). Malt dort in 7,2 Minuten mit Straßenkreide möglichst oft das Logo der 72-Stunden-Aktion oder nur die Zahl 72 auf die Wege und Straßen. Es können auch zwei Gruppen gegeneinander spielen. Gewonnen hat die Gruppe, die das Logo oder die 72 öfter gemalt hat.

72 aus Menschen

Sucht euch in 7,2 Minuten an einem öffentlichen Platz möglichst viele Menschen und stellt sie zu einer großen 72, macht ein Foto davon und postet es bei twitter, facebook oder instagram mit dem #72h. Im Vorfeld ist es hierfür hilfreich, die Konturen der 72 mit z.B. Kreide bereits auf den Boden zu malen. Außerdem sollte auch die oder der Fotograf*in bereits in Position stehen.

Luftballons

Blast in 7,2 Minuten möglichst viele grüne Luftballons auf. Nach Ablauf der Zeit werft ihr alle in die Luft und macht ein tolles Bild davon. Anschließend kann das Bild gepostet werden.

Einladung zur 72-Stunden-Aktion

Setzt euch mit euren Handys, Laptops und Smartphones zusammen. Ladet in 7,2 Minuten möglichst viele Freunde über Facebook, WhatsApp, etc. zur 72-Stunden-Aktion 2019 ein und macht die Aktion so überall bekannt. Ladet auf facebook zur Veranstaltung ein, schickt allen Freunden ein Foto mit dem Datum der Aktion, teilt es auf Instagram, etc…

Wer schafft es mehr Leute zu erreichen?

Videodreh

Dreht in 7,2 Minuten ein Video: Fragt darin 5 Leute:

  • Warum macht ihr bei der 72-Stunden-Aktion mit?
  • Auf was freut ich euch besonders?

Postet das Video mit den Interviews anschließend in den sozialen Netzwerken. (Bitte denkt daran, dass die Interviewten der Veröffentlichung zustimmen müssen).

72 Sekunden Aktionsideen

Herzliches Willkommen

Begrüßt die Menschen um euch herum recht herzlich. Zeigt ihnen dabei deutlich, dass ihr euch sehr freut, dass sie da sind. Um das Willkommen noch herzlicher zu gestalten könnt ihr auch immer noch ein Kompliment dazu verschenken!

Mit gutem Beispiel voran

Nutzt die nächsten 72 Sekunden um der Umwelt etwas Gutes zu tun. Sammelt vor der Haustür möglichst viel Müll ein, trennt den Müll im Konferenzraum nach den Regelungen unseres Recyclingsystems oder was sich in der gegebenen Situation sonst anbietet.

Liebe Nachrichten

Überlegt wem du aus euren Familien-, Freundes- oder Bekanntenkreis etwas Gutes tuen könnt und wie. Schickt diesem Menschen eine kurze Nachricht und überrascht ihn mit ein paar lieben Worten, einer Einladung oder einem Gutschein.

72 Jahre auf einem Foto

Ihr habt 72 Sekunden Zeit um beliebig viele Menschen zu finden deren Alter zusammengezählt 72 Jahre ist. Macht ein Foto von eurer Gruppe und postet es in den Sozialen Netzwerken mit dem #72h

Der 72-Sekunden-Keks

Legt einer Personen einen Keks eurer Wahl auf die Stirn. Die Person hat dann 72 Sekunden Zeit den Keks in den eigenen Mund zu befördern. Die Hände dürfen dabei nicht benutzt werden.


Zum Seitenanfang