Bistum Eichstätt

Willkommen beim BDKJ DV Eichstätt,

wir freuen uns über euer Interesse an der 72-Stunden-Aktion und noch mehr, wenn auch ihr dabei seid und die Welt vom 23. - 26. Mai ein Stückchen besser macht!
Wenn ihr noch Anregungen braucht, oder einfach sehen wollt, was bei der letzten Aktion 2013 bei uns im Bistum los war, schaut doch auf unsere Homepage.

Seid Teil der größten Jugendsozialaktion in Deutschland und meldet euch noch bis zum 1. Mai mit eurer Aktionsidee an!

BDKJ Diözese Eichstätt

Burgstraße 8, 85072 Eichstätt

FON: (0 84 21) 50 - 661
FAX: (0 84 21) 50 - 639


bdkj-eichstaett.de/72-stunden-aktion/

Diözesanes Werbevideo zur 72-Stunden-Aktion

Schirmherrschaft

Dr. Reinhard Brandl

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe BDKJ-Mitglieder,

in 72 Stunden könnte man 196 Folgen der TV Serie "Simpsons" anschauen. Man könnte auch versuchen, den Weltrekord im Guitar-Hero-Dauerspielen auf der Playstation zu brechen. Die Mitglieder des BDKJ haben sich dazu entschieden, die 72 Stunden vom 23. bis 26. Mai 2019 etwas sinnvoller zu nutzen.

Was kann es sinnvolleres geben, als für andere Menschen da zu sein?

In einer unglaublichen Vielzahl von Projekten und Aktionen bereicherten im Jahr 2013 über 170.000 junge Menschen das Zusammenleben in Deutschland. Ich bin sehr froh, dass es nun zu einer Wiederholung kommt. Mit großer Freude habe ich daher die Schirmherrschaft über das Projekt in der Diözese Eichstätt übernommen. Ich bin sehr gespannt, was sich die BDKJ-Mitglieder in meiner Heimat haben einfallen lassen, um drei Tage lang für andere Menschen da zu sein. Ich bin sicher, es wird ein großer Erfolg und wir müssen danach nicht noch einmal sechs Jahre auf die nächste 72-Stunden-Aktion warten.

Mein großer Dank geht natürlich an die Organisatoren vor Ort, ganz besonders aber an jeden einzelnen jungen Teilnehmer! Euch schickt wahrlich der Himmel! Anstatt zuhause zu sitzen, opfert Ihr Eure Freizeit für Eure Mitmenschen. Für den Guitar-Hero-Weltrekord würden die 72 Stunden ohnehin nicht ausreichen. Der liegt derzeit bei 72 Stunden und 17 Minuten.

Vielen Dank Euch allen und alles Gute!

Euer
Reinhard Brandl

Dr. Cordula Klenk



Engel stellen wir uns vor als Wesen mit langen weißen Gewändern und Flügeln am Rücken. Engel in Jeans und meist grünem T-Shirt sind eher ungewöhnlich. Und doch werden wir im Jahr 2019 wieder vielen dieser Engel begegnen, nämlich dann, wenn die 72-Stunden-Aktion startet und Ihr Euch mit tausenden anderer Kinder und Jugendlichen unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ in Projekten engagiert, um die Welt ein bisschen besser zu machen.

Es ist mir eine große Freude, als Schirmherrin die 72-Stunden-Aktion im Bistum Eichstätt zu begleiten. Ihr setzt ein starkes Zeichen in unserer Kirche und Gesellschaft, indem Ihr Euch ehrenamtlich einbringt für andere Menschen und in Projekten im sozialen, religiösen, kulturellen, ökologischen oder politischen Bereich.

In den vergangenen Jahren haben wir erlebt, wie viel möglich ist, wenn Menschen sich einsetzen für diejenigen, die fliehen mussten, um in sicheren, gerechten und menschenwürdigen Verhältnissen zu leben, und weil sie aus Ländern kommen, in denen dies momentan nicht möglich ist. Auch die 72-Stunden-Aktion bietet viele Chancen, Projekte für die Integration von Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund zu entwickeln. Darüber hinaus lade ich Euch ein, Euch nicht nur für diese Menschen einzusetzen, sondern Euch mit Ihnen zusammenzusetzen und zu überlegen, welche Projekte sich gemeinsam verwirklichen lassen. Im interkulturellen und interreligiösen Miteinander wird Euch viel Gutes gelingen, davon bin ich überzeugt.

Ich danke Euch für Euer Engagement und wünsche Euch bei der Aktion viel Freude, tolle Begegnungen – und dass viele Menschen spüren: Euch schickt der Himmel!

Cordula Klenk
Referentin für Flüchtlingshilfe und Integrationsdienste im Bistum Eichstätt

Sponsoren

Social Wall


Zum Seitenanfang