Bistum Fulda

Uns schickt der Himmel!

Der BDKJ im Bistum Fulda vertritt bistumsweit die Interessen von ca. 6.400 Mitgliedern der katholischen Jugendverbände in Kirche, Politik und Gesellschaft. Unter dem Motto "Uns schickt der Himmel" findet 2019 die 72-Stunden-Stunden Aktion auch im Bistum Fulda statt.

BDKJ im Bistum Fulda

Paulustor 5 in 36037 Fulda

FON: (0661) 87-395
FAX: (0661) 87-547


bdkj-fulda.de

Weitere Infos:

Meldet Euch online auf 72stunden.de als Gruppe im Bistum Fulda an. Keine Angst: Alle Angaben können auch nachträglich noch angepasst oder geändert werden (z.B. die genaue Teilnehmendenzahl etc.). Wir werden uns nach der Anmeldung umgehend mit Euch in Verbindung setzen. Einen offiziellen Anmeldeschluss gibt es zwar nicht, aber wir behalten uns einen Anmeldestopp vor.
Wichtig: Die Kontaktperson MUSS mind. 18 Jahre alt sein!

 

Der Startschuss zur Aktion ist am Donnerstag, 23. Mai um 17:07 Uhr. Dann habt Ihr genau 72 Stunden Zeit, eure Aufgabe zu erfüllen. Daher bekommen alle teilnehmenden Schüler*innen am Freitag schulfrei, Angestellte können bezahlten Sonderurlaub bei uns beantragen.

 

Es gibt bei der Anmeldung die Möglichkeit zwischen Do-it und Get-it auszuwählen.

Do-it bedeutet, dass Ihr schon eine ungefähre Vorstellung von dem Projekt habt, das Ihr umsetzen wollt. Diese Idee könnt Ihr dann bei der Anmeldung eintragen und direkt oder später noch genauer beschreiben.

Wenn Ihr bei der Anmeldung die Variante Get-it wählt, bekommt Ihr beim Start der Aktion ein Projekt zugeteilt. Ihr habt also bis dahin keine Ahnung, was auf Euch zukommt. Die Projekte werden von den KoKreisen für Euch ausgewählt.

Bei beiden Varianten könnt Ihr Euch für die zusätzliche Connect-it Option entscheiden. Dann setzt Ihr Euer Projekt zusammen mit einer anderen Gruppe um. Diese Gruppe könnt Ihr entweder selbst suchen oder Euch zuteilen lassen.

Wir versorgen Euch mit verschiedenen Werbe- und Infomaterilalien. Vieles steht Euch nach und nach als Download auf der Homepage zur Verfügung. Nach der Gruppenanmeldung erhaltet Ihr Aktionsheft, Banner, Flyer und Plakate und kurz vor Aktionsbeginn das sogenannte ActionKit mit Armbändchen, Luftballons, spirituellen Angeboten, etc.. Außerdem besteht die Möglichkeit Aktionsshirts (kostenpflichtig) zu bestellen. Natürlich geben wir Euch auch Sicherheitshinweise und Notfallpläne an die Hand.
Und wenn Ihr alles geschafft habt, erhaltet Ihr ein kleines Dankeschön-Geschenk von uns!

 

Zur Erfüllung Eurer Aufgabe sollen Euch als Gruppen keine Kosten entstehen. Um Material für Euer Projekt zu bekommen, könnt ihr Euch an Unternehmen und Geschäfte wenden. Bei besonders schwierigen Anfragen dürft Ihr einen „Hilferuf" auf der 72-Stunden-Homepage schalten. Mit ein bisschen Glück wird Eure Anfrage vielleicht sogar von unserem Radiopartner hr3 veröffentlicht!
Für das leibliche Wohl könnt Ihr ja schon im Vorfeld anfragen (z.B. Kuchenspenden von den Eltern, Grillwürstchen...).

 

Auch für diese Aktion ist der Hessische Rundfunk wieder der Radio- und Fernsehpartner für die hessischen Bistümer Fulda, Limburg und Mainz. Der Radiosender hr3 wird 72 Stunden vor allem ein Thema haben: Die Sozialaktion des BDKJ! Reporter*innen werden Aktionsgruppen besuchen und live berichten.

 

Jede Gruppe ist einem KoordinierungsKreis zugeordet, der für alle Fragen, die sich vor und während der Aktion ergeben, Euer erster Ansprechpartner ist. Der KoKreis berät Euch bei der Projektvariante und Projektsuche, leitet Euch wichtige Informationen von Bundes- oder Bistumsebene weiter und versorgt Euch mit Materialien.
Für BDKJ-Verbände ist die jeweilige Verbandsreferentin zuständig. Alle nicht-verbandlichen Aktionsgruppen sind den vier Regionen im Bistum Fulda zugeteilt: Region West (Marburg-Amöneburg), Region Nord (Kassel, Fritzlar, Eschwege), Region Süd (Hanau, Kinzigtal), Region Mitte (Fulda, Neuhof-Großenlüder, Hünfeld-Geisa, Rhön, Bad Hersfeld).

 

Zwar hofft man immer, dass nichts passiert, aber für den Fall der Fälle haben wir für alle teilnehmenden Gruppen eine Versicherung abgeschlossen.

 

Nutzt die lokalen Möglichkeiten, um schon vor der Aktion Euren Einsatz zu bewerben: Eine Anzeige im Pfarrbrief oder Gemeindeblatt kostet Euch nichts. Auch die von uns gelieferten Plakate und Banner könnt Ihr an öffentlichen Veranstaltungen schon aufhängen. So ist Euer Umfeld schon bestens informiert, bis die Aktion startet!

Unterstützter und Medienpartner für das Bistum Fulda:

Alle Ko-Kreise und Aktionsgruppen im Bistum Fulda

DPSG St. Jakobus Hünfeld

Neubau eines Geräteschuppens für den Natur- und Waldkindergarten Hünfeld

DPSG Stamm St. Martin Bad Orb

Diese Gruppe hat sich für die Get-it-Variante entschieden. Das bedeutet, sie bekommt ihr Projekt erst am 23.5.2019 um 17.07 Uhr zugeteilt.

Stamm St. Bonifatius Wächtersbach

Diese Gruppe hat sich für die Get-it-Variante entschieden. Das bedeutet, sie bekommt ihr Projekt erst am 23.5.2019 um 17.07 Uhr zugeteilt.

Stamm Witta Witzenhausen

Diese Gruppe hat sich für die Get-it-Variante entschieden. Das bedeutet, sie bekommt ihr Projekt erst am 23.5.2019 um 17.07 Uhr zugeteilt.

Jugend St. Wendelin Höchst

Gemeinsam möchten die KjG und die Ministranten aus St. Wendelin Höchst ihre runtergekommenen und kaum mehr nutzbaren Jugendräume renovieren und neu einrichten.

KjG Bad Soden

Diese Gruppe hat sich für die Get-it-Variante entschieden. Das bedeutet, sie bekommt ihr Projekt erst am 23.5.2019 um 17.07 Uhr zugeteilt.

KoKreis Kolpingjugend
zur Seite dieses Ko-Kreises
In diesem KoKreis haben sich noch keine Gruppen angemeldet.
KoKreis Malteser Jugend
zur Seite dieses Ko-Kreises
Malteser Jugend Blankenau / Hainzell

Restaurierung des bei der letzten 72-Stunden-Aktion gebauten Barfuß-Pfades am Bürgerhaus in Blankenau Weitere Projekte sind noch nicht festgelegt, der Ortsbeirat Blankenau ist noch in der Klärungsphase; es ist zudem noch unklar, ob noch weitere Jugendgruppen im Ort mitmachen.

KSJ Fulda

Diese Gruppe hat sich für die Get-it-Variante entschieden. Das bedeutet, sie bekommt ihr Projekt erst am 23.5.2019 um 17.07 Uhr zugeteilt.

Messdiener Dietershausen

Natur-Barfußpfad

Firmlinge und Pfadfinder PV St. Heimerad

"Der Berg ruft": Wir machen den Hasunger Berg, auf dem vor genau 1.000 Jahren der heilige Heimerad gewirkt hat und begraben wurde, startklar für die Jubiläumsfeierlichkeiten und künftige Besucher und Pilger.

Firmlinge und Ministranten Biebergemünd Kassel

Noch nicht festgelegt, die Gruppe muss sich noch bilden


Zum Seitenanfang